Kein Mindestbestellwert
Postpaket-Versand kostenlos: ab CHF 100.–
Kauf auf Rechnung

Kleiderschrank - Schlafzimmerschrank

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Drehtürenschrank Longline
JUTZLER
Drehtürenschrank
Longline
CHF 475.00 CHF 418.00
Kleiderschrank Rox
Kleiderschrank
Rox
CHF 519.00 CHF 456.72
Drehtürenschrank Longline
JUTZLER
Drehtürenschrank
Longline
CHF 559.00 CHF 491.92
Schwebetürenschrank Bianco
Schwebetürenschrank
Bianco
CHF 635.00 CHF 558.80
Drehtürenschrank One
Drehtürenschrank
One
CHF 735.00 CHF 646.80
Schwebetürenschrank Evena
Schwebetürenschrank
Evena
CHF 799.00 CHF 703.12
Schwebetürenschrank Four you
Schwebetürenschrank
Four you
CHF 999.00 CHF 879.12
Drehtürenschrank One 210
Drehtürenschrank
One 210
CHF 1'190.00 CHF 1'047.20
Drehtürenschrank Longline
JUTZLER
Drehtürenschrank
Longline
CHF 1'220.00 CHF 1'073.60
Schwebetürenschrank Stars
Schwebetürenschrank
Stars
CHF 1'230.00 CHF 1'082.40
Drehtürenschrank Longline
JUTZLER
Drehtürenschrank
Longline
CHF 1'230.00 CHF 1'082.40
NEU
Schwebetürenschrank Joelle
Schwebetürenschrank
Joelle
CHF 1'350.00 CHF 1'188.00
1 von 3

Kleiderschrankwahl

Was beim Schrankkauf beachtet werden sollte

Kleiderschränke sind mittlerweile nicht mehr nur Holzkästen mit Stangen, Kleiderbügeln und einigen Einlegeböden. Die Schrankaufteilung und -inneneinrichtung ist auch schon längst individualisierbar und ganz nach Ihren Wünschen aufgeteilt. Schränke können also viel mehr als nur Kleider auf Bügeln aufbewahren. Außerdem gibt es sie in etlichen Variationen, sodass jeder den passenden Schrank für sein Eigenheim finden kann. Darunter zählt der klassische Drehtürenschrank mit und ohne Schubladen ebenso wie ein Eckschrank, der Eckplätze perfekt nutzt, Dielenschränke, die schmal und klein in jeden Flurgang passen, oder Kleiderschränke mit Schwebetüren, die noch weitere Vorteile in sich bergen.

Was ist ein Schwebetürenschrank?

Der neuste Trend geht seit einigen Jahren hin zum Schwebetürenschrank. Dieser bietet etliche Vorteile gegenüber einem Schrank mit herkömmlichen Türen. Schwebetüren öffnen sich nicht im rechten Winkel nach außen, sondern werden auf Schienen vor dem Schrankkorpus zur Seite geschoben. Der größte Vorteil eines solchen Schlafzimmerschrankes ist die Platzersparnis. Das bedeutet, dass auch beengte Räumlichkeiten den Platz bieten können, einen Schwebetürenschrank einzurichten, da der Öffnungswinkel einer schwenkbaren Schranktür nicht mit eingerechnet werden muss. Ganz nebenbei gesagt, aber auch ein wesentliches Merkmal dieser Art von Schlafzimmerschrank, ist, dass sie äußerst modern aussehen und individuell zusammengestellt werden können: mit unterschiedlich farbigen Türen und farblichen, horizontal laufenden Akzenten, mit Holz furnierten Türen oder auch Spiegelglas. Weiterhin sind sie in diversen Breiten erhältlich, mit beispielsweise zwei oder drei großen Schwebetüren. Das einzige Manko ist das Gewicht. Der Korpus muss eine gewisse Tiefe aufweisen, damit das Gewicht der Türen den Korpus stabil hält. Schranktiefen von 65-70 cm sind daher keine Seltenheit. Dennoch sparen sie mehr Platz ein als ein Drehtürenschrank in 50er-Tiefe mit 50-cm-breiten Türelementen, die mindestens eine Platztiefe von 100 cm benötigen, besser sogar mehr, um ein bisschen Spielraum zu haben, die Türe öffnen zu können.

Inneneinrichtung von Schränken

Die Inneneinrichtung eines Kleiderschrankes unterscheidet sich wesentlich von der eines Dielen- oder Badzimmerschrankes. Letztendlich kommt es immer auf die Funktion des Schrankes an und welche Textilien oder Utensilien er aufbewahren soll. Auch wenn ein Drehtürenschrank keine Schubladen hat, kann die Inneneinrichtung durchaus mit zusätzlichen Schubladen für Unterwäsche und Socken aushelfen. Schubladen lassen sich geschlossen oder auch als herausziehbare Körbe auswählen. Weiterhin sind Einlegeböden und Kleiderstangen immer noch der klassisch bewährte Standard. Doch auch diese lassen sich erweitern und variieren, z. B. mit Krawattenaufhängern und Gürtelstangen. Gleichfalls praktisch ist eine Innenschrank-Beleuchtung. Wie die Innenschrankaufteilung geplant wird, hängt auch davon ab, ob mehr Kleidung für Kleiderbügel oder gelegte Kleidungsstücke vorhanden sind. Die Schrank-Aufteilung und -Einrichtung sollte dieser Basis entsprechend. Allerdings lässt sie sich nachträglich immer noch und jederzeit neu anpassen.

Welcher Kleiderschrank für welche Wohnung?

Eine Schrankwahl muss nicht kompliziert sein, denn es gibt eine Leitlinie, die die Auswahl immens erleichtert. In dieser kommt es auf folgende Fragen in dieser Reihenfolge an:

  • Wie viel Platz gibt es für einen Kleiderschrank?
  • Welches Design passt zur restlichen Einrichtung?
  • Welche Kleidung und Gegenstände sollen darin aufbewahrt werden?

 

Gibt es nur eine freie Ecke, eignet sich beispielsweise ein Eckschrank. Wer mehr Platz hat, kann über jegliche Art von Schlafzimmerschrank nachdenken. Das Design lässt sich ganz einfach aus den etlichen Möglichkeiten passend zum vorhandenen oder gewünschten Mobiliar auswählen, denn die Auswahl ist riesengroß. Die letzte Frage hingegen ist die am wenigsten relevante beim äußeren Erscheinungsbild, denn beinahe alle Schrankkorpusse können individuell nach Wunsch mit Einlegeböden, Kleiderstangen, Schubfächern, Gitterboxen, Schuhfächer oder Sortierungssystemen eingerichtet und ergänzt werden.
Kleiderschrankwahl Was beim Schrankkauf beachtet werden sollte Kleiderschränke sind mittlerweile nicht mehr nur Holzkästen mit Stangen, Kleiderbügeln und einigen Einlegeböden. Die... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Kleiderschrank - Schlafzimmerschrank

Kleiderschrankwahl

Was beim Schrankkauf beachtet werden sollte

Kleiderschränke sind mittlerweile nicht mehr nur Holzkästen mit Stangen, Kleiderbügeln und einigen Einlegeböden. Die Schrankaufteilung und -inneneinrichtung ist auch schon längst individualisierbar und ganz nach Ihren Wünschen aufgeteilt. Schränke können also viel mehr als nur Kleider auf Bügeln aufbewahren. Außerdem gibt es sie in etlichen Variationen, sodass jeder den passenden Schrank für sein Eigenheim finden kann. Darunter zählt der klassische Drehtürenschrank mit und ohne Schubladen ebenso wie ein Eckschrank, der Eckplätze perfekt nutzt, Dielenschränke, die schmal und klein in jeden Flurgang passen, oder Kleiderschränke mit Schwebetüren, die noch weitere Vorteile in sich bergen.

Was ist ein Schwebetürenschrank?

Der neuste Trend geht seit einigen Jahren hin zum Schwebetürenschrank. Dieser bietet etliche Vorteile gegenüber einem Schrank mit herkömmlichen Türen. Schwebetüren öffnen sich nicht im rechten Winkel nach außen, sondern werden auf Schienen vor dem Schrankkorpus zur Seite geschoben. Der größte Vorteil eines solchen Schlafzimmerschrankes ist die Platzersparnis. Das bedeutet, dass auch beengte Räumlichkeiten den Platz bieten können, einen Schwebetürenschrank einzurichten, da der Öffnungswinkel einer schwenkbaren Schranktür nicht mit eingerechnet werden muss. Ganz nebenbei gesagt, aber auch ein wesentliches Merkmal dieser Art von Schlafzimmerschrank, ist, dass sie äußerst modern aussehen und individuell zusammengestellt werden können: mit unterschiedlich farbigen Türen und farblichen, horizontal laufenden Akzenten, mit Holz furnierten Türen oder auch Spiegelglas. Weiterhin sind sie in diversen Breiten erhältlich, mit beispielsweise zwei oder drei großen Schwebetüren. Das einzige Manko ist das Gewicht. Der Korpus muss eine gewisse Tiefe aufweisen, damit das Gewicht der Türen den Korpus stabil hält. Schranktiefen von 65-70 cm sind daher keine Seltenheit. Dennoch sparen sie mehr Platz ein als ein Drehtürenschrank in 50er-Tiefe mit 50-cm-breiten Türelementen, die mindestens eine Platztiefe von 100 cm benötigen, besser sogar mehr, um ein bisschen Spielraum zu haben, die Türe öffnen zu können.

Inneneinrichtung von Schränken

Die Inneneinrichtung eines Kleiderschrankes unterscheidet sich wesentlich von der eines Dielen- oder Badzimmerschrankes. Letztendlich kommt es immer auf die Funktion des Schrankes an und welche Textilien oder Utensilien er aufbewahren soll. Auch wenn ein Drehtürenschrank keine Schubladen hat, kann die Inneneinrichtung durchaus mit zusätzlichen Schubladen für Unterwäsche und Socken aushelfen. Schubladen lassen sich geschlossen oder auch als herausziehbare Körbe auswählen. Weiterhin sind Einlegeböden und Kleiderstangen immer noch der klassisch bewährte Standard. Doch auch diese lassen sich erweitern und variieren, z. B. mit Krawattenaufhängern und Gürtelstangen. Gleichfalls praktisch ist eine Innenschrank-Beleuchtung. Wie die Innenschrankaufteilung geplant wird, hängt auch davon ab, ob mehr Kleidung für Kleiderbügel oder gelegte Kleidungsstücke vorhanden sind. Die Schrank-Aufteilung und -Einrichtung sollte dieser Basis entsprechend. Allerdings lässt sie sich nachträglich immer noch und jederzeit neu anpassen.

Welcher Kleiderschrank für welche Wohnung?

Eine Schrankwahl muss nicht kompliziert sein, denn es gibt eine Leitlinie, die die Auswahl immens erleichtert. In dieser kommt es auf folgende Fragen in dieser Reihenfolge an:

  • Wie viel Platz gibt es für einen Kleiderschrank?
  • Welches Design passt zur restlichen Einrichtung?
  • Welche Kleidung und Gegenstände sollen darin aufbewahrt werden?

 

Gibt es nur eine freie Ecke, eignet sich beispielsweise ein Eckschrank. Wer mehr Platz hat, kann über jegliche Art von Schlafzimmerschrank nachdenken. Das Design lässt sich ganz einfach aus den etlichen Möglichkeiten passend zum vorhandenen oder gewünschten Mobiliar auswählen, denn die Auswahl ist riesengroß. Die letzte Frage hingegen ist die am wenigsten relevante beim äußeren Erscheinungsbild, denn beinahe alle Schrankkorpusse können individuell nach Wunsch mit Einlegeböden, Kleiderstangen, Schubfächern, Gitterboxen, Schuhfächer oder Sortierungssystemen eingerichtet und ergänzt werden.
Zuletzt angesehen