Kein Mindestbestellwert
Postpaket-Versand kostenlos: ab CHF 100.–
Kauf auf Rechnung

Herrendiener - Stummer Diener

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Herrendiener Jürgen / Silber
Herrendiener
Jürgen / Silber
CHF 49.00 CHF 43.12
Herrendiener Jürgen / Schwarz
Herrendiener
Jürgen / Schwarz
CHF 49.00 CHF 43.12
Herrendiener Jürgen / Weiss
Herrendiener
Jürgen / Weiss
CHF 49.00 CHF 43.12
Herrendiener Mia
Herrendiener
Mia
CHF 89.00 CHF 78.32
Handtuchständer Ingrid
Handtuchständer
Ingrid
CHF 98.00 CHF 86.24
Herrendiener Notte
Herrendiener
Notte
CHF 109.00 CHF 95.92
Herrendiener Bobby
Herrendiener
Bobby
CHF 110.00
Herrendiener Emilio
HASENA
Herrendiener
Emilio
CHF 125.00 CHF 110.00
Herrendiener Kitty
Herrendiener
Kitty
CHF 125.00
Handtuchständer Menoto 86x50x16cm, Edelstahl
BLOMUS
Handtuchständer
Menoto 86x50x16cm, Edelstahl
CHF 199.00 CHF 175.12
Herrendiener Ravenna Weiss
Herrendiener
Ravenna Weiss
CHF 335.00 CHF 294.80
Herrendiener Ravenna Anthrazit
Herrendiener
Ravenna Anthrazit
CHF 335.00 CHF 294.80

Die stumme Dienerschaft

Herkunft des Herrendieners

Er scheint schon immer unter uns gelebt zu haben, der sogenannte Stumme Diener. Mancherorts wird er auch als Herrendiener, Stiller Diener, Stummer Butler oder moderner auch als Dressoby und Anzugsständer bezeichnet. Schon in der Antike soll er als Tablett- oder Leuchterträger genutzt worden sein. In diesem Bezug wurde er damals auch der Xantener Knabe genannt, da das antike Rom den Fund bei Xanten hinterlassen hat, welcher auf das 1. Jahrhundert vor Christus datiert ist. Der Xantener Knabe besteht allerdings aus Bronze, ist viel kleiner als ein gängiger Herrendiener und soll vor allem für die Verköstigung mit Speis und Trank von Nutzen gewesen sein. Der darauffolgende Stumme Butler hingegen hat das Männer-Mobiliar ergänzt. Er war vor allem dafür vorgesehen, Männerkleidung, wie Anzüge, und Accessoires aufgeräumt und formschützend aufzubewahren. Aus diesem Grunde ist der typische Stumme Butler ein etwa 120-150 cm hohes Möbelstück, auf dessen Rücken ein Kleiderbügel für Sakko und Hemd angebracht ist und zwischen den Beinen Kleiderstangen für die Anzugshose und Krawatte zur Verfügung stehen. Früher ausgestattet war der Stille Butler auch mit einer Schublade und Ablage, um weitere Accessoires, wie Manschettenknöpfe, Strümpfe, Uhren oder Fliegen aufzubewahren. Die heutigen praktischen Details des Stummen Butlers haben sich nicht zu weit vom Original entfernt.

Moderne Ausführungen der stillen Dienerschaft

Der Stille Diener im modernen Look besteht in der Regel aus Metall. Metall, wie Aluminium, ist formbeständig und unempfindlich. Es lässt sich zudem leicht reinigen und sieht in seinen unterschiedlichen Ausführungen schick, edel und elegant aus. Das zeitlose Design passt sich auch jeglicher Einrichtung an und unterstreicht einmal mehr das Gesamtambiente einer stilvoll eingerichteten Wohnung. Sie sind in Silber, Chrome, Schwarz und Weiss oder auch farbig erhältlich. Mitunter lässt sich auch ein Echtholz-Fabrikat unter den Stummen Dienern finden. Passenderweise gibt es Herrendiener mittlerweile nicht nur für Männerkleidung, sondern auch für die Frau von heute mit Blazer und Kostüm. Die Ausführungen unterschieden sich allerdings nicht wesentlich voneinander, ausser dass einige Hersteller den Möbelstücken eindeutig männliche oder weibliche Namen geben. In der Regel bestehen die Stummen Butler weiterhin aus einer Aufhängvorrichtung für Anzugjacken, Blazer, Hemden und Blusen wie auch aus Kleiderstangen für Hosen, Röcke oder Krawatten. Einige Ausführungen sind mit einem praktischen Stuhlsitz ausgestattet, sodass die Schuhe bequem beim Sitzen angezogen werden können.

Vorteile eines Stillen Butlers

In erster Linie ist der Stille Butler dafür vorgesehen, Anzüge glatt auftragen zu können. Entweder, weil sie frisch gebügelt sind und nicht gleich angekleidet werden, oder weil sie noch einmal getragen werden wollen, bis zum nächsten Tag aber nicht knittern sollen. Mancheiner mag auch den Vorteil eines Stummen Dieners darin sehen, dass er seine alltägliche Kleidung eher dort ordentlich aufhängt als sie auf einem Stuhl oder in der Ecke liegen zu lassen. So kann sie auslüften und bleibt ordentlich glatt. Mitunter lassen sich die Stillen Butler heutzutage auch in Badezimmern finden, denn dort nutzen Sie nicht nur als Kleiderhalter fürs Nach-dem-Duschen, sondern auch als Handtuchhalter und Trocknungsständer kleinerer Textilien, wie z. B. Badekleidung nach dem Schwimmbad-Ausflug. Nützlich ist die stumme Dienerschaft in jedem Fall und sie trägt zum allgemein gehobenen Raumambiente bei. Zusätzlich schafft sie Ordnung und ist praktisch. Auf einen Herrendiener sollte daher niemand verzichten, der auf ordentliche Kleidung Wert legt.

Die stumme Dienerschaft Herkunft des Herrendieners Er scheint schon immer unter uns gelebt zu haben, der sogenannte Stumme Diener . Mancherorts wird er auch als Herrendiener, Stiller... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Herrendiener - Stummer Diener

Die stumme Dienerschaft

Herkunft des Herrendieners

Er scheint schon immer unter uns gelebt zu haben, der sogenannte Stumme Diener. Mancherorts wird er auch als Herrendiener, Stiller Diener, Stummer Butler oder moderner auch als Dressoby und Anzugsständer bezeichnet. Schon in der Antike soll er als Tablett- oder Leuchterträger genutzt worden sein. In diesem Bezug wurde er damals auch der Xantener Knabe genannt, da das antike Rom den Fund bei Xanten hinterlassen hat, welcher auf das 1. Jahrhundert vor Christus datiert ist. Der Xantener Knabe besteht allerdings aus Bronze, ist viel kleiner als ein gängiger Herrendiener und soll vor allem für die Verköstigung mit Speis und Trank von Nutzen gewesen sein. Der darauffolgende Stumme Butler hingegen hat das Männer-Mobiliar ergänzt. Er war vor allem dafür vorgesehen, Männerkleidung, wie Anzüge, und Accessoires aufgeräumt und formschützend aufzubewahren. Aus diesem Grunde ist der typische Stumme Butler ein etwa 120-150 cm hohes Möbelstück, auf dessen Rücken ein Kleiderbügel für Sakko und Hemd angebracht ist und zwischen den Beinen Kleiderstangen für die Anzugshose und Krawatte zur Verfügung stehen. Früher ausgestattet war der Stille Butler auch mit einer Schublade und Ablage, um weitere Accessoires, wie Manschettenknöpfe, Strümpfe, Uhren oder Fliegen aufzubewahren. Die heutigen praktischen Details des Stummen Butlers haben sich nicht zu weit vom Original entfernt.

Moderne Ausführungen der stillen Dienerschaft

Der Stille Diener im modernen Look besteht in der Regel aus Metall. Metall, wie Aluminium, ist formbeständig und unempfindlich. Es lässt sich zudem leicht reinigen und sieht in seinen unterschiedlichen Ausführungen schick, edel und elegant aus. Das zeitlose Design passt sich auch jeglicher Einrichtung an und unterstreicht einmal mehr das Gesamtambiente einer stilvoll eingerichteten Wohnung. Sie sind in Silber, Chrome, Schwarz und Weiss oder auch farbig erhältlich. Mitunter lässt sich auch ein Echtholz-Fabrikat unter den Stummen Dienern finden. Passenderweise gibt es Herrendiener mittlerweile nicht nur für Männerkleidung, sondern auch für die Frau von heute mit Blazer und Kostüm. Die Ausführungen unterschieden sich allerdings nicht wesentlich voneinander, ausser dass einige Hersteller den Möbelstücken eindeutig männliche oder weibliche Namen geben. In der Regel bestehen die Stummen Butler weiterhin aus einer Aufhängvorrichtung für Anzugjacken, Blazer, Hemden und Blusen wie auch aus Kleiderstangen für Hosen, Röcke oder Krawatten. Einige Ausführungen sind mit einem praktischen Stuhlsitz ausgestattet, sodass die Schuhe bequem beim Sitzen angezogen werden können.

Vorteile eines Stillen Butlers

In erster Linie ist der Stille Butler dafür vorgesehen, Anzüge glatt auftragen zu können. Entweder, weil sie frisch gebügelt sind und nicht gleich angekleidet werden, oder weil sie noch einmal getragen werden wollen, bis zum nächsten Tag aber nicht knittern sollen. Mancheiner mag auch den Vorteil eines Stummen Dieners darin sehen, dass er seine alltägliche Kleidung eher dort ordentlich aufhängt als sie auf einem Stuhl oder in der Ecke liegen zu lassen. So kann sie auslüften und bleibt ordentlich glatt. Mitunter lassen sich die Stillen Butler heutzutage auch in Badezimmern finden, denn dort nutzen Sie nicht nur als Kleiderhalter fürs Nach-dem-Duschen, sondern auch als Handtuchhalter und Trocknungsständer kleinerer Textilien, wie z. B. Badekleidung nach dem Schwimmbad-Ausflug. Nützlich ist die stumme Dienerschaft in jedem Fall und sie trägt zum allgemein gehobenen Raumambiente bei. Zusätzlich schafft sie Ordnung und ist praktisch. Auf einen Herrendiener sollte daher niemand verzichten, der auf ordentliche Kleidung Wert legt.

Zuletzt angesehen